E1-Junioren-Turnier in Buchs

09.06.2012 |   E Junioren

Die Gruppenspiele:

FC Rebstein E1 – FC Haag E1 1:1

Tore: 3‘ FC Haag 0:1; 17‘ Marko Milkovic 1:1

Bereits mit dem ersten guten Angriff ging der FC Haag in der 3. Minute in Führung. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld setzte sich ein Haager durch und bezwang Kevin Halter mit einem sehenswerten Schuss. Die Rebsteiner kamen anfangs schwerer aus den Startblöcken als der Gegner. Vor allem das Laufen ohne Ball wurde vernachlässigt. So konnten die Werdenberger einige gute Angriffe zeigen. Rebstein-Keeper Kevin Halter musste einige Male eingreifen. Nach und nach kam die Oliva/Milkovic-Truppe aber besser ins Spiel. Ein guter Schuss von Andrin Cabezas zwang den gegnerischen Torhüter in der 7. Minute zur ersten Parade. In der 9. Minute gab es Freistoss für den FC Rebstein aus aussichtsreicher Position. Marko Milkovic spielte das Leder mustergültig in den Strafraum, doch leider verpassten David Scirocco und Alessio Celentano die Flanke um wenige Zentimeter. David Sciroccos schöner Schuss in der 10. Minute konnte der Haager Keeper im letzten Moment in den Corner retten. Und nur eine Minute später hatte Fatlum Memisi eine riesige Tormöglichkeit, als er alleine auf den Haager Schlussmann losziehen konnte. Leider spielte der Rebsteiner „Neuner“ einen Haken zu viel und die tolle Ausgleichschance wurde vergeben. Doch spätestens bei dieser Aktion spürte man, dass der Ausgleich nun in der Luft lag. Die Rebsteiner wurden von Minute zu Minute stärker. Ein Kopfball von Fatlum Memisi in der 13. Minute ging ganz knapp über das Tor und zwei Minuten später hatte wiederum Fatlum Memisi mit einem hervorragenden Direktschuss Pech. Der starke Keeper der Werdenberger entschärfte den Schuss. In der 17. Minute trugen die Anstrengungen Früchte. Der kampfstarke Verteidiger Silvan Steiger setzte sich auf seiner Verteidigungsseite durch, lief ein paar Schritte und setzte Marko Milkovic mit einem genauen Pass ein. Dieser konnte alleine auf den Torhüter des Gegners zulaufen und das zu diesem Zeitpunkt überfällige 1:1 erzielen. Die restlichen Spielminuten verliefen recht spannend, hatten doch beide Teams gute Chancen auf die drei Punkte. Vor allem Céline, die hervorragende Nummer 8 der Haager Mann- (und –Frauschaft) brachte die Rebsteiner Hintermannschaft noch einige Male in Bedrängnis.

FC Rebstein E1 – FC Buchs E1 1:2

Tore: 4‘ FC Buchs 0:1, 10‘ FC Buchs 0:2; 12‘ Andrin Cabezas 1:2

Vor 6 Wochen gewann der FC Rebstein gegen den FC Buchs am Heimturnier die beiden Spiele mit 1:0 respektive 3:0. Die Buchser präsentierten sich in ihrem Turnier aber in einer ganz anderen Verfassung. Das Rebsteiner Team begann gegen den Gastgeber mit viel Druck. Florian Demiraj beschäftige den Buchser Torhüter in der Startminute gleich zweimal. Buchs kam mit der ersten, wirklichen Torchance gleich zum Führungstreffer. Schon wieder musste man einem frühen Rückstand nachrennen. Die Grünen probierten den Druck zu erhöhen, doch die Buchser Hintermannschaft liess nicht viel anbrennen. Man spürte, dass es schwer werden würde, den „Werdenberger Riegel“ mit dem sehr guten Torhüter, welcher bereits in der Auswahl spielte, zu knacken. Silvan Steiger probierte es mit einem guten Weitschuss, welcher um Haaresbreite neben das Tor ging. Alessio Olivas Schuss in der

9. Minute konnte der Buchser Schlussmann mirakulös abwehren. Rebstein kam besser ins Spiel, doch ein Sonntagsschuss in der 10. Minute versetzte den aufkommenden Rheintalern einen argen Dämpfer. Zwei Minuten später setzte sich der laufstarke David Scirocco durch und bediente den mitgelaufenen Andrin Cabezas. Gegen dessen Flachschuss war der Buchser Keeper ohne Chance. Nun spürten die Birkenauer, dass hier noch etwas zu holen war. Eine gute Möglichkeit hatte Fatlum Memisi in der 14. Minute. Nur ganz wenige Zentimeter Körpergrösse fehlten und der flinke Stürmer hätte den Kopfball wohl im Tor versenkt. So aber strich der Ball um Millimeter vorbei. Die Rebsteiner hatten nun einige Chancen, Buchs blieb aber stets gefährlich. In der 19. Minute hatten die Gastgeber einen Doppel-Pfosten-Schuss zu beklagen. Innert wenigen Sekunden rettete das Aluminium zweimal für den FC Rebstein. In den Schlussminuten glich sich auch diese Statistik wieder aus. Andrin Cabezas traf in der 21. Minute die Latte und bei Marko Milkovics‘ Lattenknaller in der 25. Minute fehlte wenig und die Punkteteilung wäre noch Tatsache geworden….

FC Rebstein E1 – FC Goldach E2 4:2

Tore: 3‘ FC Goldach 0:1; 4‘ FC Goldach 0:2; 7‘ Silvan Steiger 1:2; 10‘ Florian Demiraj 2:2; 12‘ Fatlum Memisi 3:2; 23‘ David Scirocco 4:2

… und wieder begann ein Spiel mit einer Hypothek. Gegen Goldach führten ein unnötiger Ballverlust und ein Sonntagsschuss bereits nach vier Minuten zu einem 0:2-Rückstand. Doch die Rebsteiner Mannschaft gab gegen Goldach die richtige Antwort. Wenn man 25 Minuten spielt und nach vier Minuten mit zwei Treffern im Rückstand ist, hat man immer noch 21 Minuten Zeit, das Spiel in andere Bahnen zu leiten. Und dies gelang den Rebsteinern eindrücklich. Es folgten die wohl besten 10 Minuten der Rebsteiner Mannschaft an diesem Turnier. Silvan Steiger war kaum zwei Minuten auf dem Platz, als er den gegnerischen Torhüter in der 7. Minute mit einem Weitschuss bezwingen konnte. Die Grünen spielten nun druckvoll nach vorne. Florian Demiraj erzielte mit einem guten Schuss in der 10. Minute den 2:2-Ausgleich. Und es war noch eine Viertelstunde Zeit! In der 12. Minute ging der FC Rebstein zum ersten Mal an diesem Turnier in Führung. Fatlum Memisi erzielte das Tor nach einem Torhüterfehler. Innert fünf Minuten wurde aus dem 0:2 ein 3:2! Und die Birkenauer machten weiter Druck. Ein guter Schuss von Alessio Oliva hätte beinahe das 4:2 gebracht. Nacheinander scheiterten Alessio Celentano, Rilind Bajrami, Silvan Steiger und Marko Milkovic an der guten Goldacher Defensive. Goldach versuchte nun seinerseits, den Ausgleich zu erzielen, denn schliesslich ging es in diesem Spiel um den Finaleinzug. Die Seebuben hatten in der 21. Minute mit einem Lattenschuss Pech. Zwei Minuten später entschied David Scirocco das Spiel endgültig. Sein Schuss in den vom Schützen aus gesehen rechten Torecken war unhaltbar. Riesenjubel herrschte bei den Rebsteinern nach dem Schlusspfiff. Der 4:2-Sieg gegen Goldach bedeutete die Finalspiel-Teilnahme für das Oliva/Milkovic-Team!

Final:

FC Rebstein – FC Buchs E1 0:0

Der FC Buchs gewinnt das Penaltyschiessen 2:0

In diesem Finalspiel herrschten 25. Minuten Hochspannung. Es war beste Werbung für E-Junioren-Fussball. Florian Demiraj hatte bereits in der Startminute eine erste Möglichkeit, als er einen Eckball knapp verpasste. Nach drei Minuten hatten auch die Einheimischen die erste Chance, welche knapp am Tor vorbeirollte. Die beiden Mannschaften boten guten Fussball. Obwohl auf beiden Seiten um jeden Zentimeter Raum gekämpft wurde, blieb das Spiel sehr fair. So soll es sein! Fussball ist ein Spiel, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Die erste ganz grosse Chance des Spiels hatte Silvan Steiger. Sein sehr guter Weitschuss wurde von einem Buchser Verteidiger auf der Linie per Kopf wegspediert. Andrin Cabezas und Alessio Oliva hatten die nächsten guten Rebsteiner Möglichkeiten. Dazwischen glänzte auch Kevin Halter immer wieder mit sicheren und wichtigen Aktionen. Der technisch brilliante Alessio Celentano hatte in der 18. Minute nach einer feinen Einzelaktion Pech. Der Ball rollte knapp am Buchser Gehäuse vorbei. Nach und nach spürte man, dass ein Penaltyschiessen wohl Tatsache werden würde. Zu sicher agierten die beiden Defensivabteilungen.

Nach 25 spannenden Spielminuten wurden die fünf Penaltyschützen ausgesucht. Im Penaltyschiessen erwiesen sich die Gastgeber als die glücklichere Mannschaft, welche ihr Visier ein wenig besser eingestellt hatte. Kevin Halter musste den ersten Buchser Penalty passieren lassen. Rilind Bajrami scheiterte mit seinem Strafstoss am gut reagierenden Keeper. Der FC Buchs erhöhte danach auf 2:0. Alessio Celentanos Versuch ging um Haaresbreite am Tor vorbei. Der Keeper wäre ohne Chance gewesen. Kevin Halter wehrte den gut geschossenen Penalty der Buchser mit einem tollen Reflex ab. Marko Milkovics Penalty war gut geschossen, ging aber wenige Zentimeter über das Tor. Auch hier wäre der Buchser Schlussmann ohne Abwehrmöglichkeit gewesen. Der nächste Versuch der Buchser ging über das Tor. Nun musste Andrin Cabezas treffen, doch der gut reagierende Buchser Torhüter konnte den Ball abwehren. Das war die Entscheidung. Silvan Steiger musste zum fünften Rebsteiner Strafstoss nicht mehr antreten. Auch wenn das Penaltyschiessen verloren ging, konnten sich die kleinen Kicker nach einer ersten, verständlichen Enttäuschung über den 2. Platz am Turnier freuen. Spätestens in der Garderobe sah man wieder viele lachende Kinder, die soeben mit ihrem Lieblingshobby einen tollen Erfolg erreicht haben. Die Rebsteiner haben ein sehr gutes Turnier gespielt und vor allem gegen Goldach eine starke Leistung gezeigt. Jungs, ihr habt toll gekämpft! Herzliche Gratulation zum 2. Platz!