C-Junioren verlieren 1:2 gegen Valposchiavo

02.06.2015 |   C Junioren

DSC02118_bearbeitet-1

Roni Kryeziu erzielte in der 57. Minute den hochverdienten Ausgleich für den FC Rebstein

 

Hansueli Steiger

FUSSBALL. Am vergangenen Samstag trafen sich die Rebsteiner C-Junioren bereits sechs Stunden vor Matchbeginn auf dem Rebsteiner Dorfplatz. Das drittletzte Meisterschaftsspiel der Saison führte die Jungs des Trainerduos Martin Eggenberger/Bujar Rashiti zum Tabellenzweiten nach Poschiavo. Mit dem 16-er-Bus der Kurt Köppel AG, Marbach, wurden die rund 420 Kilometer Strecke unter die Räder genommen. Via Vereina-Tunnel, St. Moritz und Pontresina erreichten die Birkenauer kurz vor Mittag den Spielort. Zuerst aber wartete im Albergo Lardi in Le Prese ein feines Sportler-Mittagessen (Pasta und Salat) auf die Mannschaft.
Nach der Stärkung galt die Konzentration dem bevorstehenden Meisterschafts-Match, welcher auf dem Sportplatz Cortini in Poschiavo ausgetragen wurde. Beim Einlaufen entdeckte man einige bekannte Gesichter beim Gegner. Am 18. Mai 2013 fand der letzte Punktekampf zwischen diesen beiden Teams statt. Damals waren die Puschlaver auf der Birkenau zu Gast. Der FC Rebstein gewann ein spannendes D-Eilte-Junioren-Spiel mit 7:4 (3:2). Sechs Spieler der Rebsteiner (Lukas Sonderegger, Silvan Steiger, Roni Kryeziu, Reshat Kryeziu, Sokol Thaci und Elion Hajrullahi) waren bereits damals im Einsatz, während bei Valposchiavo vor zwei Jahren über  die Hälfte der aktuellen Spieler, welche am vergangenen Samstag die Rebsteiner empfingen, für ihre Farben einliefen.
Diesmal standen die Vorzeichen etwas anders. Valposchiavo Calcio als Tabellenzweiter war gegen Rebstein, den Tabellensiebten, in der Favoritenrolle. Die Südbündner hatten in dieser Saison erst zwei Spiele verloren (2:4 gegen Trübbach und ebenfalls 2:4 in Walenstadt). Man wusste in den Rebsteiner Reihen um die Stärke der Gelb-Schwarzen.
Um 14.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Orlando Wasescha aus Savognin die Begegnung an. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in welchem sich keines der Teams entscheidend absetzten konnte. Die beiden Torhüter, Lukas Sonderegger für den FC Rebstein und der grossgewachsene Davide Macsenti für die Gastgeber, standen einige Male im Brennpunkt des Geschehens, doch beide konnten ihren Kasten in der ersten Halbzeit reinhalten. Auf dem Feld waren sich die beiden Mannschaften ebenbürtig.
Die 22 Zuschauer sahen in der zweiten Halbzeit dann aber doch noch drei Tore. In der 44. Minute stand der Valposchiavo-Akteur Jordan Crameri nach einem Corner goldrichtig und konnte das Leder zur Führung in die Maschen schieben. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht, daher konnte FCR-Keeper Sonderegger nicht mehr entscheidend eingreifen. Die Rebsteiner reagierten postwendend und hatten nur zwei Minuten nach der Führung Fortuna nicht auf ihrer Seite. Roni Kryezius Schuss wurde von Torhüter Macsenti mirakulös an den Pfosten abgewehrt. Den Ball hatten wohl bereits alle 22 Zuschauerinnen und Zuschauer im Tor gesehen. In der Folge spielten die Grün-Roten mit viel Druck und kamen zu einigen vielversprechenden Vorstössen. In der 57. Minute war es soweit: Roni Kryeziu setzte sich im Strafraum durch und buchte den hochverdienten Ausgleich. Nun stand das Spiel auf der Kippe. Die Gäste hatten in dieser Phase mehr vom Spiel, der Führungstreffer wollte aber nicht fallen. Als man sich auf Rebsteiner Seite langsam den einen – verdienten – Punkt erhoffte, traf Micael Baptista Magalhaes vier Minuten vor Schluss mitten ins Rebsteiner Herz. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld kam zum schnellen „Neuner“, welcher das Leder übernahm und den Siegtreffer erzielte. Lukas Sonderegger wäre um ein Haar noch an den Ball gekommen. So entschieden einige wenige  Zentimeter über Unentschieden und Niederlage.
Am kommenden Sonntag, 7. Juni, trifft der FC Rebstein im letzten Heimspiel der Saison auf den
FC Celerina. Spielbeginn auf der Birkenau ist um 12.00 Uhr. Das Saisonfinale bestreiten die Rebsteiner dann am Samstag, 13. Juni um 16.00 Uhr auf dem Sportplatz Allmeind in Schmerikon gegen die US Obersee. Die Jungs freuen sich, viele Fussballbegeisterte begrüssen zu dürfen.

Matchtelegramm:

VPC Valposchiavo Calcio – FC Rebstein  2:1 (0:0)
Sportplatz Cortini, Poschiavo; 22 Zuschauer
SR:  Orlando Wasescha (Savognin)
Tore: 44. Jordan Crameri 1:0; 57. Roni Kryeziu 1:1; 76. Micael Baptista Magalhaes 2:1
FCR: Lukas Sonderegger; Reshat Kryeziu, Lino Ritz, Silvan Steiger; Joshua McCarthy, Elion Hajrullahi, Yanik Ryffel, Sokol Thaci; Bekim Asipi, Peter Sofranek, Roni Kryeziu –
David Forrer, Marko Milkovic
Trainer:   Martin Eggenberger/Bujar Rashiti
Verwarnungen:  keine