Rebstein gewinnt auch gegen Besa mit 2:0

09.10.2017 | FC Rebstein |   1. Mannschaft, Meisterschaft

www.rheintaler.ch – Rebstein feiert dank einer solidarischen Teamleistung seinen zweiten 2:0-Sieg in Folge und bleibt Tabellendritter. Besa ist, das war sichtbar, nicht mehr die Mannschaft, die in der letzten Saison die 3. Liga, Gruppe 2, dominiert hat. Die Albaner aus St. Gallen waren aber auch nicht so schlecht, wie es die drei Kanterniederlagen in dieser Saison vermuten lassen würden: Nahmen sie Fahrt auf, kombinierten sie gekonnt. Ein Tor gelang Besa allerdings nicht. Der Auswärtssieg der Polverino-Elf ist verdient; sie trat solidarisch auf, erarbeitete sich gute Chancen und erzielte die beiden Tore jeweils im richtigen Moment.

Zweites Tor fiel während Besas Druckphase

Der erste davon war drei Minuten nach dem Seitenwechsel, als Sascha Haltiner nach einem Eckball am schnellsten reagierte und aus kurzer Distanz wuchtig das 1:0 erzielte. Dem Tor war ein Freistoss Lukas Dierauers vorangegangen, der via Abwehrspieler an der Lattenoberkante gelandet war. Der FCR musste danach viel Druck aushalten, wobei sich Besa trotz viel Ballbesitz nur wenige Chancen herausspielen konnte. Während der Druckphase war die 78. Minute der zweite richtige Moment, um ein Tor zu erzielen: Joshua Böhrer lancierte Philip Baumgartner, der zwei Gegenspieler abschüttelte und mit links flach zum 2:0 traf. Das sechste Saisontor des Stürmers, der sonst vor allem durch sehr wert- und aufopferungsvolle Arbeit aufgefallen war, entschied das Spiel. Torhüter Jannes Zünd musste zwar noch zweimal die weisse Weste verteidigen, dies gelang ihm aber gut.

Interessante erste Hälfte mit vielen Chancen

Die beiden gingen zuvor torlos in die Pause, obwohl sie den vielen Zuschauern ein interessantes Spiel boten. Die grösste Chance hatte Rebsteins Antonio Krijan, der den Ball im Eins-gegen-Eins mit Besa-Goalie Markaj daneben schob. Nahe kamen dem Tor auch Rico Köppel, der den Ball aus 18 Metern hauchdünn daneben setzte und Valentino Tomasic, dessen Freistoss über das Tor segelte. Auf der Gegenseite hatten Cekaj (zweimal), Lela und Sadikovic teils gute Chancen, Zünd zeigte dabei sein Können mehrfach. Rebsteins Abwehr geriet in der ersten Halbzeit ab und zu in Bedrängnis, zog sich aber gut aus der Affäre. Und legte da­-durch – und mit dem Tor durch Innenverteidiger Haltiner – den Grundstein zu einem wertvollen Auswärtssieg, dank dem sich Rebstein nun in der Tabelle nach vorne orientieren darf. (rez)

3. Liga, Gruppe 2

Besa SG – Rebstein 0:2 (0:0)

Espenmoos – 250 Zuschauer – SR: Dutler.

Tore: 48. Haltiner 0:1, 78. Baumgartner 0:2.

Besa: Markaj, Sevkiu, Frrokaj, Thaqi, A. Morina, Sadikovic, Krnjic, Simani, G. Morina, Mucodemi, Cekaj. Eingewechselt: Sadiku, Rustemi, Lela, Lazraj.

Rebstein: Zünd; Haltiner, Savanovic, Böhrer; Dürr, Köppel (27. Niederl), Dierauer, Krijan (87. Kocabas), Kamalanathan; Tomasic (75. Eugster), Baumgartner (90. Nüesch).

Gelbe Karten: 66. Sadiku, 68. Dierauer (beide Foul).

Spiele

Sa 14.10.2017
15:00 FC Rebstein 2b - FC Herisau 2b
16:00 FC Montlingen 2 - FC Rebstein 2a

So 15.10.2017
11:00 FC Heiden 2 - FC Rebstein 3
14:30 FC Rebstein 1 - FC Schaan 1

Vereinsspielplan

Fotos

internes_turnier_2011_20110628_1807561436 trainerfortbildung_20090926_1180094730 SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC dsc07992 simon-iphone-488 DSC09575 DSC02814 DSC02042 P1000103

Sponsoren