Schnellste Pokalturnier-Zusage der Geschichte

04.06.2018 |   Allgemein, Pokalturnier

Gute News für denjenigen Trainer, der ab Sommer den FC Rheineck trainieren wird: Die Mannschaft wird nach 7 Jahren erstmals wieder am Pokalturnier vertreten sein. Rheineck-Sportchef Michael Hausmann amtierte als «Glücksfee» der Gruppeneinteilung. Das Turnier wird am 18., 20. und 21. Juli ausgetragen.

Fussball. Es war wohl die schnellste Zusage einer Mannschaft in der 55-jährigen Geschichte des Pokalturniers. Michael Hausmann, Sportchef des FC Rheineck, beantwortete die Anfrage von Pokalturnier-Turnierleiter Martin Eggenberger innerhalb weniger Stunden. Der FC Rheineck habe intern oft über das Pokalturnier gesprochen und war sich einig, dass er sehr gerne wieder dabei wäre. Deshalb musste Hausmann nicht zurückfragen: «Für uns gab es nur ein Ja.» Für den Sportchef ist klar: «Unsere Spieler werden ihren Urlaub so planen, dass wir mit einer starken Mannschaft am Pokalturnier antreten werden.»

Pokalturnier verspricht optimale Vorbereitung

Die Unterrheintaler, derzeit hinter Rebstein auf dem zweiten Tabellenplatz der Drittliga,  hoffen auf den Aufstieg. Egal in welcher Liga sie kommende Saison spielen: «Das Pokalturnier ist ein super Turnier, das uns eine optimale Vorbereitung garantiert.» Hausmann hatte einst als Spieler des FC Staad am Pokalturnier gekickt: «Für uns waren die Spiele in Rebstein immer ein Highlight.» Deshalb sei er froh, dass er in seiner vierten Saison in Rheineck endlich ans Pokalturnier zurück kehren kann: «Dabei gilt das gleiche wie in der Meisterschaft: Wir gehen auf den Platz, um ihn als Sieger zu verlassen. Ich freue mich auf gute Spiele, eine tolle Stimmung und das eine oder andere gute Gespräch.»

«Hausmanns Gruppeneinteilung»

Eine Premiere war es für Michael Hausmann, als Glücksfee für die Pokalturnier-Auslosung zu amten.  Die 10 Mannschaften wurden mit Anbetracht der Ligazugehörigkeit und Tabellenlage in zwei Töpfe zugeteilt. Montlingen, Rüthi, Steinach, Widnau und Rheineck spielen in der einen, Au-Berneck, Rorschach-Goldach, Rebstein, Diepoldsau-Schmitter und Altstätten in der anderen Gruppe.

Pop nach 8 sorgen für Stimmung

Auch beim Eventprogramm am Abend ist einiges los. Am Mittwoch legt DJ Mat.GE 90’s Party ab Jukebox auf. Eine sensationelle Stimmung ist am Freitag garantiert mit Pop nach 8, die bereits vor zwei Jahren begeisterten. Im FCR-Zelt sorgt Duo Andiamos aus dem Bregenzerwald für Stimmung in einem etwas ruhiger Rahmen. Bei den Partyschwaben gibt es am Samstag nach der Pokalübergabge mit einem Mix aus Oldies, Schlagern, volkstümlichen Songs und top aktuellen Disco Hits Musik für fast jeden Geschmack. Ins FCR-Zelt laden «Die Zwei.»