Widnau will den Pokal zurück

20.07.2018 |   Pokalturnier

 

Der FC Widnau will den Pokal des Siegers zurück. Der Sieger der Jahre 2014 bis 2016 hat dazu am Mittwoch den Grundstein gelegt und will heute weiter durchmarschieren.

Fussball. Roman Hafner und Daniele Polverino, die Trainer von Widnau und Rebstein und damit der beiden Teams, welche die beiden Gruppen des Pokalturniers nach dem ersten Turniertag anführen, zeigten sich zufrieden mit dem Turnierauftakt vom Mittwoch.

Ein Zeichen setzen

«Nur schon aufgrund unserer Ligazugehörigkeit müssen wir hier natürlich ein Zeichen setzen», so Widnau-Trainer Roman Hafner. Die ersten beiden Spiele vom Mittwoch hätten gezeigt, dass sich die jungen Spieler gut integrieren: «Klar machen diese noch individuelle Fehler, können aber gerade daraus wieder lernen.» Für das sei das Pokalturnier auch da und er schätze es dafür.

Rebstein will ins Halbfinal

«Nun werden wir uns gut erholen und versuchen heute, Freitag, die nötigen Punkte zu holen, um in den Halbfinal vorzustossen», blickt Rebstein-Trainer auf die heutigen Gruppenspiele gegen Rorschach-Goldach und Au-Berneck 05. Spannend wird die Partie gegen den Vorjahres-Zweiten Rorschach-Goldach sein. «Ein Team das nicht zu unterschätzen ist», wie Widnau-Trainer Roman Hafner sagt. «Eine Mannschaft, die kommende Saison um den Aufstieg in die 2. Liga Interregional spielen wird», so Daniele Polverino.

Widnau in den Final

Während Polverino vom Halbfinal spricht, ist für Roman Hafner klar: «Wir wollen morgen, Samstag, ab 19.30 Uhr im Final des Turniers stehen.» Am gleichen Strick werden auch seine Spieler ziehen: «Wir wollen den Pokal, den wir letztes Jahr Fussach überlassen mussten», zurückholen, so Daniel Lüchinger, der das Turnier bereits sechsmal gewinnen konnte.

Duo Andiamos und Popn8

Erfreulich und friedlich verlief der Festauftakt mit der «Best of 90er-Party» mit DJ Mat.GE. Heute Abend nach dem Fussball wird erneut gefeiert. Gemütliche Stunden können im FCR-Zelt mit dem «Duo Andiamos» genossen werden. Im grossen Zelt verspricht Pop nach 8 auf ihrer Jubiläumstour einen grossartigen Auftritt mit Überzeugung, Schweiss und Spielfreude etwas Besonderes bieten. Unser Motto heisst: «Eure Augen werden Ohren machen» –  authentisch und mit einer ausgefeilten Lichtshow. ak

Freitag: Au-Berneck – Altstätten, Rheineck – Widnau (17.45 Uhr); Rorschach-Goldach – Rebstein, Montlingen – Steinach, Widnau – Rüthi (18.30); Altstätten – Diepoldsau, Rebstein – Au-Berneck, Montlingen – Rheineck (19.15); Diepoldsau – Rorschach-Goldach, Steinach – Rüthi (20.00)

Samstag: Klassierungsspiele ab 15 Uhr; Halbfinals um 15.50 und 16.40 Uhr; Final um 19.30 Uhr.