Organisation

Beschreibung der einzelnen Funktionen und die Rechte und Pflichten eines Mitglieds

Präsident

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art.30der Statuten
2. Unterstellung:
  • keine
3. Überstellung:
  • VorstandundErweiterte Kommission
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • Vizepräsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • Vertragsabschlüsse
  • Strategie/ Ziele / Massnahmen
  • Wichtige Vorkommnisse
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus den Ressorts
7. Funktionsziele:
  • Repräsentation des Vereins
  • Führung des Vorstands und des Vereins
  • Planung und Organisation
8. Hauptaufgaben:
  • Führungdes Vereins
  • Repräsentation des Vereins bei
  • Behörden / Verbänden/ Sponsoren
  • Organisation undLeitungvon Sitzungen
  • Organisation undLeitungvonder GV
  • Terminplanung von Sitzungen und Anlässen
  • Vergabe von: Aufträgen/ Koordination / Vollzugskontrolle
  • Versicherungen / AHV
  • Verträge
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

Vizepräsident / PR

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art.30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • keine
3. Überstellung:
  • Vorstand und Erweiterte Kommission
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • Vizepräsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • Vertragsabschlüsse
  • Strategie/ Ziele / Massnahmen
  • wichtige Vorkommnisse
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus denRessorts
7. Funktionsziele:
  • Repräsentation des Vereins
  • Führung des Vorstands und des Vereins
  • Planung und Organisation
8. Hauptaufgaben:
  • Führung des Vereins
  • Repräsentation des Vereins bei Behörden / Verbänden/ Sponsoren
  • Organisation und Leitung von Sitzungen
  • Organisation und Leitung von der GV
  • Terminplanung von Sitzungen und Anlässen
  • Vergabe von: Aufträgen / Koordination / Vollzugskontrolle
  • Versicherungen / AHV
  • Verträge
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

«Sport-vereint-t»

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art. 30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Vorstand und Erweiterte Kommission
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • Präsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • Ressortinhalte
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus den Ressorts
7. Funktionsziele:
  • Implementierung „Sport-verein-t“ ins Vereinsleben (Ehrenkodex)
8. Hauptaufgaben:
  • Implementierung „Sport-verein-t“ ins Vereinsleben (Ehrenkodex)
  • Begleitung der Bereiche Organisation, Ehrenamt und Kontaktpflege
  • Überwachung des Bereichs Eingliederung und Betreuung der Vereinsmitglieder
  • Aufsicht über die beschlossenen Präventionsmassnahmen
  • Sicherstellung der Krisenmanagementdokumente
  • Mitkontrolle über die Besuche von Sportfachkursen (J+S)
  • Überwachung der zugesicherten Integrationsmassnahmen
  • Gewinnung neuer Mitglieder überwachen
  • Dokumentieren der Massnahmen zur
  • Erneuerung des Labels
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

Finanzen

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art. 30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Ressortmitglieder
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • nach Entscheid des Präsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • SOLL/IST-Vergleich der finanziellen Situation
  • eingeleitete Massnahmen / Vollzug
  • Informationen aus dem Ressort
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus den Ressorts
7. Funktionsziele:
  • Führung der unterstellten Teammitglieder
  • Finanzplanung in allen Bereichen
8. Hauptaufgaben:
  • Ordnungsgemässe Buchführung
  • Zahlungen ausführen
  • Inkasso-Kontrolle (Bussen, Jahres- beiträge, Matchprogramm, …)
  • Finanzplanung
  • Präsentation Jahresrechnung an der GV
  • Präsentation Budget an der GV
  • Präsentation Bilanz an der GV
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

Sportchef

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • Übertrittsformulare mit Einzelunterschrift
  • Anmeldeformulare mit Einzelunterschrift
  • Spielerverträge mit Unterschr. zu Zweien
  • Trainerverträge mit Unterschr. zu Zweien
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Aktiv-Mannschaft, A-Junioren
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • Präsident, Vizepräsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • aktuelle Situation aus dem Ressort
  • Personalfragen im unterstellten Bereich
  • Schiedsrichterwesen
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus dem Vorstand und der erweiterten Kommission sowie der Generalversammlung (sämtliche Infos sind vertraulich zu behandeln)
7. Funktionsziele:
  • Planung und Durchführung div. Transfers (Spielerkader, sowie im Trainerbereich)
  • Meldungen von Spielern beim Verband
  • Talentsichtung / Meldung
  • Schiedsrichterwesen
8. Hauptaufgaben:
  • Umsetzung von Vorstandbeschlüssen im Sportbereich
  • Verpflichtung von Trainern und Spielern
  • Halten eines ständigen Kontaktes zu den Mannschaftsverantwortlichen
  • Kontaktpflege zu benachbarten Vereinen
  • Interne und externe Spielerbeobachtung
  • Führung Mitgliederdatei
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets

Sport-Organisator

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art. 30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Ressortmitglieder
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • Präsident, Vizepräsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • aktuelle Informationen /Probleme aus dem Ressort
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus dem Vorstand und der erweiterten Kommission (JUKO)
7. Funktionsziele:
  • Teammeldung von Aktiven und Junioren an den Verband. (Stärkekl., Dressfarben)
  • Planung von Trainingstagen, sowie Zeiten
  • Erstellen des Kabinenplans
  • Organisation des Hallentrainings (Reservation der Halle)
  • Trainingstage sowie Zeiten organisieren
  • Zusammentragung des Verbrauchsmaterials im Sportbereich
8. Hauptaufgaben:
  • Umsetzung von Vorstandbeschlüssen im Sportbereich
  • Teammeldungen an der Verband
  • Halten eines ständigen Kontaktes zu den Mannschaftsverantwortl. (regelmässige Sitzungen)
  • Hallenreservationen fürs Hallentraining
  • Teilnahme an den JUKO-Sitzungen
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets

Spiel-Koordinator

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art. 30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Ressortmitglieder
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • nach Entscheid des Präsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • Informationen aus dem Ressort
  • Reglementsänderungen durch die Verbände
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus den Ressorts
7. Funktionsziele:
  • Ansetzung von Trainings-, Cup- und Meisterschaftsspielen
  • Kontaktstelle zu Verbänden
  • Ansetzung interner Anlässe und Turnieren
8. Hauptaufgaben:
  • Ansetzung von Trainings-, Cup- und Meisterschaftsspielen
  • Weiterleitung von Reglementsänderungen an die betroffenen Stellen
  • Information ans Platz- und Kioskteam über Spieltermine
  • Terminmeldungen an Presse und Homepage
  • Organisation Schiedsrichter im Kleinfeldbereich
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

Juniorenobmann

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • Übertrittsformulare mit Einzelunterschrift
  • Anmeldeformulare mit Einzelunterschrift
  • Unterschrift zu Zweien gemäss Statuten.
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Trainer und Hilfspersonal der
  • Juniorenabteilung
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • nach Entscheid des Präsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • aktuelle Informationen / Probleme aus dem Ressort
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus dem Vorstand, sowie aus der Generalversammlung
  • Informationen aus dem Ressort Sport
7. Funktionsziele:
  • Koordination des Ressort Junioren
  • Sicherstellung eines einwandfreien Umfeldes für den Spiel- und Trainingsbetrieb
  • Öffentlichkeitsarbeit
8. Hauptaufgaben:
  • Umsetzung von Vorstandbeschlüssen im Juniorenbereich und Kinderfussball.
  • Verpflichtung von Junioren- und Kinderfussballtrainer und Hilfspersonal in Kombination mit dem Sportchef.
  • Koordination der Kader
  • Information an den Vorstand
  • Org. von Sitzungen im Juniorenbereich
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

Anlagen

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art. 30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Platzteam, Reinigungsteam, Bauchef
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • nach Entscheid des Präsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • Projektvorschläge
  • eingeleitete Massnahmen / Vollzug
  • Informationen aus dem Ressort
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus dem Vorstand, sowie aus der Generalversammlung
  • Informationen aus den Ressorts
7. Funktionsziele:
  • Instandhaltung der gesamten Anlage inklusive Material
  • Planung und Umsetzung von infrastrukturellen Verbesserungsmassnahmen
8. Hauptaufgaben:
  • Führung des Platzteams
  • Planung und Umsetzung von infrastrukturellen Verbesserungsmassnahmen
  • Sonderprojekte nach Anfall
  • Materialverleih
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

Marketing

1. Mit der Stelle verbundene Zeichnungsvollmacht:
  • gemäss Art. 30 der Statuten
2. Unterstellung:
  • direkt dem Präsidenten
3. Überstellung:
  • Ressortmitglieder
4. Der StelleninhaberIn wird vertreten durch:
  • nach Entscheid des Präsident
5. Der StelleninhaberIn informiert den Präsidenten über:
  • aktuelle Informationen / Probleme aus dem Ressort
6. Der StelleninhaberIn hat Anspruch auf folgende Informationen:
  • Informationen aus dem Vorstand, sowie aus der Generalversammlung
  • Informationen aus dem Ressort Finanzen
7. Funktionsziele:
  • Koordination des Ressort Marketing stellt die finanzielle Unterstützung des Vereins sicher.
  • führt Öffentlichkeitsarbeiten durch
  • stellt die Sponsorenbetreuung sicher
8. Hauptaufgaben:
  • Umsetzung von Vorstandbeschlüssen im Bereich Marketing.
  • Koordiniert das Matchprogramm, sowie die Homepage
  • Handelt Sponsorenverträge aus.
  • Erstellt Zeitungsartikel, …
  • Koordiniert die Bandenwerbung
  • Koordiniert diverse Werbeartikel
  • Erschliessen von neuen Einnahmequellen
9. Kompetenzen:
  • im Rahmen des Budgets und der Statuten

 

Rechte / Pflichten / Anstandsregeln eines FCR – Spielers

Geschätztes FC Rebstein Mitglied.

Wie in einem Verein üblich, ist auch die Mitgliedschaft im FC Rebstein mit Rechten und mit Pflichten verbunden.

Um in Zukunft keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, sind nachstehend die wichtigsten Grundsatzregeln des FC Rebstein aufgeführt.

Ein FC – Aktivmitglied hat das Recht auf:

  • eine Teilnahme an Trainings, Trainingsspielen und Meisterschaftsspielen und einem Turnier pro Kalenderjahr.
  • ein Fussballdress (Trikot, Hosen, Stulpen) für die Spiele mit nachfolgender Reinigung des Dresses, sowie sämtlichem benötigten Trainingsmaterial. (Ball, Überwürfe,…)
  • Die Bezahlung aller Verbandskosten, Schiedsrichterkosten, Energie- und Unterhalts-kosten durch den FC Rebstein. (ausgenommen Bussen für Verwarnungen / rote Karten …) 
  • die Benützung der Fussballanlage während des Trainings und der Spiele inklusive Duschraum.
  • einen geordneten Trainings- und Spielbetrieb mit möglichst ausgebildeten Trainern.

 

Ein FC – Aktivmitglied hat die Pflicht:

  • den Jahresbeitrag entsprechend dem GV-Beschluss termingerecht zu bezahlen.
  • die Kosten für die Erstellung einer Spielerlizenz (Pass) zu bezahlen. (einmalig)
  • die vom Verband verfügten Bussen für Verwarnungen, Platzverweise zu bezahlen.
  • bei etwelchen Arbeiten auf und um den Fussballplatz nach Bedarf Frondienst zu leisten.
  • bei anfallenden Festen (Pokalturnier,…) als „Helfer“ zur Verfügung zu stehen.
  • Leihgaben des FC Rebstein (Trainingsanzüge, Taschen,…) bei einem etwelchen Wechsel in einen anderen Verein zurückzugeben.

Anstandsregeln:

  • Da ein Mitglied des FC Rebstein den Verein verkörpert, bestehen wir auf die Einhaltung grundsätzlicher Anstandsregeln. Beleidigungen und/oder Angriffe an Mitspielern, Gegnern, Schiedsrichtern, Trainern, Zuschauern, … wird im Vergehens-fall situationsbezogen geahndet und kann zum sofortigen Ausschluss aus dem FC Rebstein führen. (Siehe Krisenmanagement)
  • Die Bezahlung des Jahresbeitrags berechtigt in keinem Fall zu derartigem Handeln!

 

Abschliessend ist zu vermerken, dass diese Aufstellung von Rechten und Pflichten lediglich die Wichtigsten umfasst und nicht komplett ist.

Mit sportlichen Grüssen

Der Präsident des FC Rebstein

Steiner Hansuel

 

Rechte / Pflichten / Anstandsregeln eines FCR – Junior

Geschätzte Eltern und Junior:

Ihr Sohn/Tochter trainiert seit einiger Zeit bei den Junioren des FC Rebstein mit. Wir freuen uns, dass Sie Ihrem Kind die Ausübung des Fussballsportes ermöglichen und sind sicher, dass Er/Sie eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung vollbringt. Wie in allen Vereinen ist die Teilnahme an Vereinen mit Rechten und mit Pflichten verbunden. So auch beim FCR. Um in Zukunft keine Missverständnisse aufkommen zu lassen stelle ich Ihnen in diesem Brief die wichtigsten Regeln vor.

Er/Sie hat das Recht auf:

  • eine Teilnahme an Trainings, Turnieren und Spielen.
  • ein Fussballdress (Trikot, Hosen, Stulpen) für die Spiele mit nachfolgender Reinigung des Dresses.
  • die Benützung der Fussballanlage während des Trainings und der Spiele inklusive Duschraum.
  • einen geordneten Trainings- und Spielbetrieb mit möglichst ausgebildeten Trainern entsprechend dem Alter.

 

Er/Sie hat die Pflicht:

  • den Jahresbeitrag entsprechend dem Alter termingerecht zu bezahlen.
  • bei etwelchen Arbeiten auf und um den Fussballplatz nach Bedarf Frondienst zu leisten.
  • bei anfallenden Festen (Pokalturnier,…) als „Helfer“ zur Verfügung zu stehen.
  • Leihgaben des FC Rebstein (Trainingsanzüge, Taschen,…) bei einem etwelchen Wechsel in einen anderen Verein zurückzugeben.

 

Anstandsregeln:

  • Da ein Junior den FC Rebstein verkörpert, bestehen wir auf die Einhaltung grundsätzlicher Anstandsregeln. Beleidigungen und/oder Angriffe an Mitspielern, Gegnern, Schiedsrichtern, Trainern, Zuschauern, … wird im Vergehensfall situationsbezogen geahndet und kann zum sofortigen Ausschluss aus dem FC Rebstein führen. (Siehe Krisenmanagement)
  • Die Bezahlung des Jahresbeitrages berechtigt in keinem Fall zu derartigem Handeln!

Abschliessend ist zu vermerken, dass diese Aufstellung von Rechten und Pflichten lediglich die Wichtigsten umfasst und nicht komplett ist. Besten Dank für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen in uns.

Mit sportlichen Grüssen

Der Juniorenobmann des FC Rebstein

Steiner Markus

 

Dokumente

Sport-verein-t 315.79 KB 264 downloads

Dokumente zum Label Sport-verein-t. ...

Spiele

Sa 19.08.2017
15:00 FC Rebstein 2b - FC Wittenbach 2
18:00 FC Appenzell 2 - FC Rebstein 2a

So 20.08.2017
10:00 FC Widnau 3 - FC Rebstein 3
14:30 FC Rebstein 1 - FC Speicher 1
16:15 Sommeranlass Gönnervereinigung

Vereinsspielplan

Fotos

pokalturnier_-_sonntag_20100818_1628460091 SONY DSC SONY DSC SONY DSC dsc04957 dsc04963 dsc_0109 Helferbrunch (61) DSC09415 DSC09548 SONY DSC DSC07961

Sponsoren